Musikunterricht für alle!

Der Musikunterricht unserer Musikschule steht grundsätzlich allen offen, d.h. auch Kinder und Jugendliche aus minderbemittelten Familien sind zugelassen. Niemand soll aus finanziellen Gründen den Vorkurs-, Instrumental- oder Tanz-/Ballettunterricht oder gar ein weiterführendes Angebot nicht besuchen dürfen. Dafür stehen mit der Pro Junior Graubünden (vormals Pro Juventute), mit der Ostschweizer Stiftung für Volksmusik, mit dem Schulgeldermässigungsfonds der MSP sowie mit der Vermittlung von weiteren Unterstützungsgebern grosszügige Möglichkeiten bereit.

Pro Junior Graubünden (vormals Pro Juventute):
Hier rechts findest du im Dokument "Richtlinien Pro Junior Graubünden" die Angaben zur Beitragsberechtigung, zu den Beitragssätzen sowie zum Gesuchsablauf. Das Antragsformular kannst du auch direkt herunterladen. Bei Fragen melde dich auf unserem Sekretariat.

Ostschweizer Stiftung für Volksmusik (OSSfV):
Ebenso nebenstehend findest du das Dokument der Ostschweizer Stiftung für Volksmusik für Unterstützungsbeiträge an den Unterricht im Bereich der Volksmusik (Violine, Klavier, Cello, Akkordeon, Klarinette, Bassgeige, Schwyzerörgeli und Saxophon). Das Antragsformular ist ebenfalls hier zu finden. 

Wichtig zu wissen: Neu- oder Wiederholungsgesuche müssen jeweils bis zum Anmeldetermin, d.h. bis zum 30. Mai, beim Sekretariat der MSP eingereicht sein. Kümmere dich also rechtzeitig darum, denn wenn du den Eingabetermin verpasst, kann dein Gesuch nicht mehr bearbeitet werden.